Logo Klaus Jensen Stiftung
Stiftung Versöhnungspreis Projekte Veranstaltungen Kontakt
Fotobalken

Zukunft braucht Versöhnung

aktuelle Veranst.   bisherige Veranst.

Impressum

Vorstand

der Klaus Jensen Stiftung


Frank Baschab Frank Baschab

Trainer und Berater für Personal- und Organisationsentwicklung
im In- und Ausland; Teamentwicklung, Leadership-Training, Konfliktmanagement, interkulturelle Zusammenarbeit, Psychodrama;
Dozent an Fachhochschulen und Ausbildungsinstituten.





Armin HardtArmin Hardt

Vorsitzender Richter am Landgericht in Trier.
Vorsitzender einer Großen Strafkammer und Schwurgerichtskammer.
Vorsitzender der Strafvollstreckungskammer Trier.
Mitglied des Vereins für Jugendfreizeiten e.V. Trier.





Klaus JensenKlaus Jensen (Stifter)

Oberbürgermeister a.D. (Stifter)
Staatssekretär a.D. (Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie in Rheinland-Pfalz).
Ehemaliger Sozialplaner, Friedensfachkraft und Unternehmensberater im Sozial- und Gesundheitsbereich.




Helga Schneider-GräferHelga Schneider-Gräfer

Pädagogik der frühen Kindheit/Beratung Kindertagesstätten
Interkulturelle Pädagogik
Familienberatung
Kompetenzbilanzcoaching
Mitarbeit in einem Büro für Organisationsberatung




Michael SchönhuthProf. Dr. Michael Schönhuth

Michael Schönhuth hat in Marburg, Basel und Freiburg Ethnologie, Soziologie und Geografie studiert. Er promovierte 1989 mit einer vergleichenden Arbeit zu Hexereivorstellungen in Europa und Afrika. Vor seiner Habilitation 2002 zum Spannungsfeld zwischen Ethnologie, Entwicklung und Partizipation war er an verschiedenen Völkerkundemuseen tätig, leitete einen Werbemittelvertrieb, lehrte an der Universität Kassel Kulturanthropologie und war langjähriger Chefredakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift Entwicklungsethnologie. Derzeit leitet er mehrere Teilprojekte zur Netzwerkforschung im Landesexzellenzcluster Gesellschaftliche Abhängigkeiten und Soziale Netzwerke und zur Remigrationsforschung im Sonderforschungsbereich 600 „Fremdheit und Armut“ an der Universität Trier.

Seit den 1990er Jahren berät Michael Schönhuth staatliche und nichtstaatliche Organisationen in den Bereichen partizipative Verfahren, Kultur und Entwicklung, Interkulturelle Kompetenz und Diversity Management. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Goethe-Instituts, AG-Sprecher bei der deutschen UNESCO-Kommission und Vertrauensdozent der Heinrich Böll-Stiftung.

Seit 1.10. 2009 ist Michael Schönhuth Professor für Ethnologie an der Universität Trier



Klaus Jensen Stiftung - Zivile Konfliktbehandlung - Gewaltprävention - Mediation - Versöhnung